Start Hölterschule

  

Die Hölterschule ist eine Offene Ganztagsschule der Stadt Mülheim an der Ruhr im Ortsteil Holthausen. Im Jahre 1914 errichtet, zeichnet sie sich durch ihre besonders schöne und ruhige Lage im grünen Tal am Rumbach aus.

395 Kinder (Stand April 2017) besuchen die Hölterschule, die in jedem Jahrgang vierzügig ist.

 

Das aktuelle Lehrer- und Erzieherteam besteht aus 17 Grundschullehrerinnen, 2 Grundschullehrern, 3 Sonderschullehrerinnen, 1 Musikpädagogin,  5 Erzieherinnen und 3 Erziehern.

 

Den veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen wird die Hölterschule durch das Angebot des Offenen Ganztags gerecht. Im Schuljahr 2008/2009 haben wir den Aufbau unseres Ganztagszuges abgeschlossen, so dass es in jedem Jahrgang eine Ganztagsklasse gibt.

 

Die Hölterschule ist eine inklusive Grundschule, d.h., dass sog. Regelschüler und Kinder mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf gemeinsam unterrichtet werden.

 

Unser Schulgebäude verfügt neben den 16 Klassenräumen über einen Mehrzweckraum (Aula), eine Lehrmittelsammlung sowie über vier Gruppenräume, die vornehmlich den Ganztagsklassen zugeordnet sind. Im Souterrain befinden sich eine Küche mit 2 Speiseräumen sowie einige Gruppenräume für die Förderung in Kleingruppen. Das Schulgebäude wurde in den vergangenen Jahren im Zuge des Ausbaus der OGS und hinsichtlich einer behindertengerechten Nutzung umgebaut bzw. erneuert.

 

Mit der Aufstockung der Aula zur Errichtung von zwei weiteren Aufenthaltsräumen für den Offenen Ganztag und der Errichtung von Sanitäranlagen im zweiten Obergeschoss erfolgte eine von allen Beteiligten lang erwünschte und sehr begrüßte Maßnahme der Raumerweiterung, die in den Herbstferien 2008 bezugsfertig wurde. Damit wurde mit großer Anstrengung ein weiterer Schritt unternommen, um das Obergeschoss auf einen zeitgemäßen Stand zu bringen. Erfreulicherweise wurde parallel zu diesen Baumaßnahmen die Sanierung der Aula, als zentraler Versammlungsort für die Schulgemeinde, vorgenommen.

 

Auf dem Schulgelände befindet sich eine moderne Turnhalle, die uns zur alleinigen Nutzung zur Verfügung steht.

Zum Außengelände gehören vor und hinter dem Gebäude große asphaltierte ebene Flächen, die die Kinder vor Unterrichtsbeginn und während der Hofpausen gerne zu Fußball-, Fangen- oder Lauf- und Bewegungsspielen aller Art nutzen. Seit Sommer 2008 werden diese Flächen besonders intensiv für das Spielen mit den Geräten der Bewegten Pause genutzt. Neben den ebenen Flächen gibt es einen Spielberg, der zum Klettern und Rutschen animiert sowie einen Niedrigseilparcours.

Da unsere Schule ein flächenmäßig großes Einzugsgebiet hat, haben viele Kinder einen längeren Schulweg. Nur wenige Kinder erreichen unsere Schule mit öffentlichen Verkehrsmitteln, viele Kinder werden von den Eltern mit dem PKW zur Schule gebracht, die meisten Kinder aber gehen den Weg zu Fuß, oft in Begleitung von Eltern. 

Unser Unterricht beginnt um 8.15 Uhr zur ersten Stunde. Ab 8.00 Uhr dürfen sich die Kinder in ihren Klassenräumen aufhalten. Wir haben folgende Unterrichts- und Pausenzeiten:

 

 

  • Offener Anfang ab                          8.00 Uhr
  • Erste und zweite Stunde               8.15  bis  9.45 Uhr
  • Spiel- und Bewegungspause         9.45  bis 10.00 Uhr
  • Frühstückspause                         10.00 bis 10.10 Uhr
  • Dritte und vierte Stunde             10.10 bis 11.45 Uhr
  • Spiel- und Bewegungspause      11.45 bis 12.00 Uhr
  • Fünfte und sechste Stunde         12.00 bis 13.30 Uhr
  • Siebente und achte Stunde         13.30 bis 15.00 Uhr (nur OGS)